Freitag, 10. September 2010

Hier seht Ihr meine Himbeeremarmelade aus eigender Ernte.
Die Anleitung für die Hauben habe ich aus einer Zeitschrift.
Darin sitzten sie perfekt über dem Glas.
Ich mußte mit Faden und ähm Gummiband nachhelfen.

Dekorierte Marmelade ist bei mir auch eher die Ausnahme.
Der Rest steht einfach im Keller.
( Ich habe noch versucht den Schlitten vom Regal zu bekommen.
Leider hat der sich festgeklemmpt:-))


Hier könnt Ihr sehen, wie schön meine Flohmarktsachen AUF dem Schrank aussehen.
Ich habe das Bild im Nachtmodus fotographiert.
Hier ist es so trübe heute. Das normale Bild war sehr dumkel.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße Anja

Kommentare:

  1. Whoooaaa hast du viel Marmelade dort. Da kannst aber froh sein, dass ich nicht in der Nähe wohne. Du würdest dich wundern, wo all deine Gläser plötzlich hin sind *ggggg*

    Deine Hauben sind wunderschön! Und das mit dem Gummiband ist überhaupt nicht schlimm; Hauptsache es passt.
    Und ich find's super :o).
    Einen angenehmen Start ins Wochenende !

    AntwortenLöschen
  2. liebe Anja,
    deine Flohmarktschätze machen sich super als Deko. Gefällt mir super gut.
    Lieben Gruß Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Die Marmeladengläser- Häubchen sind wunderschön :)!!! Wenn ich doch nur auch häkeln könnte ...

    Liebe Grüße
    Naemi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,

    bei dem Riesenangebot an Früchten würde ich zu gern Marmelade in Massen kochen. Leider geht es dennoch nicht: es gibt keinen Gelierzucker. Und manche Sorten schmecken einfach nicht mit natürlichem Apfelpektin. Oder besser gesagt: die unterschiedlichen Fruchtaufstriche würden mit Apfelpektin alle gleich schmecken ;)

    Dabei würde es sich echt lohnen. Früchte gibt es in Hülle und Fülle und sind je nach Saison sehr günstig. Marmelade dagegen teuer und meist einheitlich geschmacksneutral süß.

    Aber Eigenproduktion (einlegen, einkochen, auf Vorrat herstellen) ist eh nicht das Ding der Uruguayer. Also fehlt die Nachfrage und damit auch die Zutaten *achselzuck*

    Schön sehen die fertigen Marmeladen auf jeden Fall aus und irgendwie träume ich gerade von einem echten Brötchen mit eben diesem Aufstrich ;)

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anja,
    Soo schön hast du die Hauben gehäkelt. Bei mir ist die Anleitung immer noch parat...aber nicht ich ;-)). Die Flohmarktfunde sehen sehr dekorativ aus.
    Liebe Grüsse
    Hanni

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine beachtliche Sammlung an eingemachter Marmelade. Deine Flohmarktschätzchen sind auch sehr schön. Übrigens schau mal unter Deinen Kommentar bei mir. Da ist ein guter Tip bezüglich des Kopierens. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, liebe Anja, das nen´ich mal einen Marmeladenvorrat ;o)!Also kaufen braucht ihr erstmal gaaaaanz lange keine ;o)!Die Häubchen auf den Gläsern sind echt süss!GGLG,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hej Anja,

    die Hauben sind genial geworden. 1 x habe ich sie auch schon gehäkelt, aber es wäre wirklich mühselig, wenn man/frau/Du alle Deine Vorräte behäkeln solltest. Aber als Deko oder als Geschenk - supertoll!

    Hihi, das mit dem Schlitten ist lustig. Hast ja noch ein paar Monate Zeit daran zu rütteln...

    GGLG und ein schönes Wochenende! Katja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...